Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter (m/w/d) für Förderungen

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 23.2 - Personenbeförderung, Schienenverkehr

suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter (m/w/d) für Förderungen

Das Sachgebiet 23.2 der Regierung von Oberbayern genehmigt und beaufsichtigt die in Oberbayern verkehrenden Omnibuslinen im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV), nationale und internationale Omnibusfernlinen sowie den Omnibusgelegenheitsverkehr wie z.B. Ausflugsfahrten. Wir erteilen Genehmigungen zum Bau von Straßen- und U-Bahnen. Auch sind wir im Bereich der Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Südbayern zuständig. Ferner reichen wir derzeit coronabedingte Förderungen im Bereich des ÖPNV aus.
Mit Ihrer Mitarbeit im Sachgebiet 23.2 leisten Sie in einem lebendigen Arbeitsumfeld einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende in Bayern und zur Umsetzung eines modernen und klimaschonenden Verkehrs.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Genehmigung von coronabedingten Förderanträgen im Bereich ÖPNV und Abwicklung der finanziellen Zuwendungen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium einer Fachrichtung im Verwaltungsrecht, z.B. Bachelor of Arts Public Management oder
  • abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Dip. (FH)) in einer anderen Fachrichtung sowie mehrjährige Berufserfahrung in einem einschlägigen Bereich der Verwaltung
  • abgeschlossener Beschäftigtenlehrgang II oder Diplom-Jurist (Abschluss Erste Staatsprüfung) (m/w/d)
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Engagement und Leistungsbereitschaft
  • zeitliche Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • verwaltungsrechtliche Kenntnisse wünschenswert 

Wir bieten

  • eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TV-L. Nähere Informationen finden Sie z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • eine befristete Beschäftigungsmöglichkeit mit einer Laufzeit von zunächst 10 Monaten
  • einen interessanten und abwechlsungsreichen Arbeitsplatz im Zentrum Münchens mit guter Verkehrsanbindung
  • wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible und mobile Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, hauseigene Kinderkrippe, etc.
  • attraktive Sozialleistungen wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggfs. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Wahrnehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbe-rinnen und Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer Z2.1-14 (22) bis zum 17.10.2022. Diese richten Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal an uns.

Auf anderen Wegen eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.