Mitarbeiter (m/w/d) für das Kontaktpersonenmanagement (Contact Tracing)

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für das Landratsamt Miesbach suchen wir zur Verstärkung des staatlichen Gesundheitsamtes zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 30.06.2023 in Voll- oder Teilzeit

Mitarbeiter (m/w/d) für das Kontaktpersonenmanagement (Contact Tracing)

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  •  Ermittlung und Nachverfolgung der Kontakte von Personen, die positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurden („Contact Tracing“)
  •  Mitarbeit bei der Anordnung und Überwachung der häuslichen Isolation (Quarantäne) für Personen mit SARS-CoV-2-Infektion und ihre engen Kontaktpersonen, telefonische Kontaktaufnahme während der Quarantäne, Information und Beratung
  •  Bürgeraufklärung
  •  EDV-Management
  •  Telefondienst

 

Ihr Profil

  •  Nachweisliche EDV-Kenntnisse (Office-Paket)
  •  Gute Umgangsformen, höfliches Auftreten
  •  Gutes mündliches Ausdrucksvermögen
  •  Hohe Flexibilität und gute Belastbarkeit
  •  Verständnis für medizinische Grundzusammenhänge
  •  Bereitschaft zu Samstags-/Sonntags- und Feiertagsdiensten

 

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme o.g. Tätigkeit einer der folgenden Nachweise vorliegen (§ 20a Abs. 2 Satz 1 IfSG) muss:

- Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19- Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) in der jeweils geltenden Fassung,

- Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 SchAusnahmV in der jeweils geltenden Fassung,

- ärztliches Zeugnis darüber, dass Sie auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können

 

Wir bieten

  •  Eine befristete Einstellung zunächst bis zum 30.06.2023.
  •  Entgelt nach dem Tarifvertrag der Länder für den öffentlichen Dienst (TV-L) mit den üblichen Sozialleistungen. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 5 TV-L. Daneben werden Sams-, Sonn- und Feiertagszuschläge sowie die betriebliche Zusatzversorgung gewährt.
  •  Hinsichtlich des Umfangs der Arbeitszeit sind neben Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche) verschiedenste Teilzeitmodelle denkbar.
  •  Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  •  Vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  •  Attraktive Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr, Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bewerben Sie sich jetzt, spätestens bis zum 04.09.2022, online über unser Bewerberportal.

karriere.landkreis-miesbach.de

 

Fachliche Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne Herr Fischer und Frau Eham unter Tel.: 08025/704-4363 bzw. 4369.

 

Bei allen weiteren Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Herr Roth von der Personalstelle des Landratsamtes Miesbach unter Tel.: 08025/704-1135 zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Bewerberportal des Landratsamtes Miesbach: karriere.landkreis-miesbach.de