Werkstudentinnen und Werkstudenten (m/w/d)

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 14.1 - Flüchtlingsunterbringung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Werkstudentinnen und Werkstudenten (m/w/d)

In Teilzeit mit 20 Wochenstunden bei flexibler Arbeitszeiteinbringung und möglicher Stundenerhöhung in der vorlesungsfreien Zeit

Der Freistaat Bayern beteiligt sich an der Aufnahme der aus der Ukraine geflüchteten Menschen. Insbesondere bezüglich der hierbei zusätzlich anfallenden Aufgaben, aber auch zur Entlastung in anderen Arbeitsbereichen benötigen wir dringend Unterstützung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Vorbereitung und Umsetzung von Zuweisungsentscheidungen betreffend ukrainische Kriegsflüchtlinge
  • Erledigung der Vorarbeit und in einfachen Fällen Entscheidungen bei Auszugsgestattungen
  • Unterstützung im Aufgabenbereich Vergabe und Beschaffung (für Dienstleistungen und Sachmittel)
  • Mitarbeit bei der Erstattung von entstandenen Kosten für die oberbayerischen Kreisverwaltungsbehörden hinsichtlich der Flüchtlingsunterbringung
  • Mithilfe bei der Bearbeitung von Rechnungen und angefallenen Unterkunftsgebühren
  • Erteilung einfacher Auskünfte bei telefonischen und E-Mail-Anfragen
  • Listenführung und -abgleich, Erfassung von Daten sowie Führen von Statistiken

Ihr Profil

  • vorliegende Immatrikulation
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, aufgabenbezogene Belastbarkeit und Flexibilität
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)

Wir bieten

  • eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 6 TV-L. Nähere Informationen finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • eine bis 31.12.2022 befristetes Arbeitsverhältnis (die Dauer der Befristung kann individuell ausgestaltet werden, eine Beschäftigungsdauer von drei Monaten muss aber mindestens gegeben sein)
  • einen interessanten, teils homeofficefähigen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt in München mit guter Verkehrsanbindung
  • wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • flexible Arbeitszeitmodelle: Die Arbeitszeit kann individuell ausgestaltet werden. Neben einer dauerhaften gleichmäßigen Verteilung der 20 Wochenstunden auf drei bis fünf Tage pro Woche wäre es möglich, während der Semesterferien auf bis zu 40,1 Wochenstunden zu erhöhen
  • attraktive Sozialleistungen wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggfs. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal unter Angabe der Kennziffer Z2.1-53 (31) bis zum 17. August 2022.

Auf andere Wege eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Name: Frau Christina Stuhler
Telefonnummer:  089 2176-2937

Ihr Ansprechpartner für fachliche Fragen

Name: Herr Simon Untergruber
Telefonnummer:  089 2176-1876