Lehrkraft (m/w/d) für den Fachbereich Katatrophenschutz in der 2. Qualifikationsebene

Die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Lehrkraft (m/w/d) für den Fachbereich Katastrophenschutz in der 2. Qualifikationsebene. 

Die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried ist eine von drei Feuerwehrschulen in Bayern. Neben dem gesamten Spektrum der feuerwehrtechnischen Aus- und Fortbildung (Brandschutz, Technik, Umweltschutz) ist sie mit den besonderen Aufgabenbereichen Katastrophenschutz, Krisenmanagement, Psychosoziale Notfallversorgung sowie die Ausbildung der Disponenten der Integrierten Leit­stellen in Bayern betraut. Die Verfahrenskoordination Integrierte Leitstellen und die Verfahrensunterstützung Digitalfunk sind weitere Aufgabenbereiche.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Lehrtätigkeit im Rahmen der theoretischen und praktischen Aus- und Fortbildung der Führungs- und Leitungskräfte im Katastrophenschutz in Bayern mit Schwerpunkt auf den Angehörigen der Führungsgruppen KatS und den Örtlichen Einsatzleitungen.
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Lehr- und Lernunterlagen.
  • Mitwirken bei Projekten im Fachbereich KatS, Mitarbeit in bayernweiten Arbeitskreisen sowie im Bereich der operativen Aufgaben des jeweiligen Fachbereichs.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für die 2. Qualifikationsebene des feuerwehrtechnischen Dienstes sowie vorzugsweise abgeschlossene BIII-Ausbildung.
  • Wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung in der Gefahren­abwehr; für den Fachbereich KatS in einer Feuerwehr, dem Rettungswesen bzw. in einer Katastrophenschutzbehörde.
  • Vorzugsweise uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den feuer­wehrtechnischen Dienst.
  • Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität.
  • Sicheres und überzeugendes Auftreten mit Gewandtheit in Schrift und Sprache und sicherer Umgang in den üblichen EDV-Programmen.
  • Zusatzqualifikationen oder Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sind wünschenswert.

Wir bieten

  • Übernahme in ein Beamtenverhältnis der 2. Qualifikationsebene als Regelfall bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen. Bei entsprechender persönlicher Leistung, Eignung und Be­fähigung und bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen kann für Beamte (m/w/d) der 2. Qualifikationsebene die Ausbildungs­qualifizierung als Fachlehrer für Brand- und Katastrophenschutz (m/w/d) in ein Amt der 3. Qualifikationsebene in Aussicht gestellt werden.
  • Die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.
  • Einen Vollzeitarbeitsplatz (Teilzeitbeschäftigung nicht ausgeschlossen, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben sichergestellt ist).
  • Eine besonders interessante, zukunftsorientierte und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der Aus- und Fortbildung mit entsprechenden Entwicklungsperspektiven.
  • Attraktive Vorteile und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. jährliche Sonderzahlung, vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen.
  • Nach abgeschlossener Ausbildung weitere Leistungen, wie die Gewährung einer Lehrzulage für die Lehrtätigkeit sowie die Feuerwehrzulage nach Art. 34 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 BayBesG.
  • Mitnahme der besonderen Altersgrenze nach Art. 132 i.V.m. Art. 129 BayBG, sofern mindestens 20 Jahre Dienst bei Feuerwehren im Einsatzdienst oder in einer Integrierten Leitstelle verbracht wurden und im Zeitpunkt des beabsichtigten Ruhe­standseintritts keine Feuerwehrdienstuntauglichkeit festgestellt ist.
  • Zahlreiche non-monetäre Vorteile an der SFSG (wie z.B. die günstige Verpflegung durch die Schulküche).

Für Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Fachlich: Herr Emmerich – Abteilungsleiter Katastrophenschutz, Krisenmanagement und Menschenführung (Tel. 08171 3495-0)

Personalrechtlich: Frau Peter – Regierung von Oberbayern (Tel. 089 2176-3669)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 01. November 2021.

Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online.

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten