Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder Pflegefachmänner bzw. Pflegefachfrauen (m/w/d)

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für das Landratsamt Ebersberg suchen wir zur Verstärkung des staatlichen Gesundheitsamtes zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2023 in Voll- oder Teilzeit

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder
Pflegefachmänner bzw. Pflegefachfrauen (m/w/d)

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Unterstützung bei verschiedenen fachlichen Dienstaufgaben des Gesundheitsamtes (z. B. COVID-19)
  • Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich der Kinder- und Jugend-Gesundheitsvorsorge und -fürsorge, insbesondere durch Organisation und Durchführung der Schuleingangsuntersuchung bei Vorschulkindern, Impfbuchkontrolle u. a.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder auch Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder als Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d)
  • Interesse an selbständigem, eigenverantwortlichen und genauen Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit bei Umgang mit Kollegen, Einrichtungen und Trägern
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, für Außendiensttätigkeit auch den privaten Pkw zu nutzen
  • EDV-Kenntnisse 
  • Bereitschaft zu möglichen Diensten an Wochenenden und Feiertagen

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme o.g. Tätigkeit einer der folgenden Nachweise vorliegen (§ 20a Abs. 2 Satz 1 IfSG) muss:

  • Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19- Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) in der jeweils geltenden Fassung,
  • Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 SchAusnahmV in der jeweils geltenden Fassung,
  • ärztliches Zeugnis darüber, dass Sie auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können

Zudem muss vor Aufnahme o.g. Tätigkeit ein Impfschutz oder Immunität bzgl. Masern oder eine Kontraindikation betreffend einer Masernschutzimpfung nachgewiesen werden.

Wir bieten

  • Eine befristete Einstellung (zunächst) bis zum 31.12.2023. Eine spätere Übernahme in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis bei Bewährung und Vorliegen aller entsprechenden Voraussetzungen wird angestrebt. Hierfür bedürfte es allerdings auch der Bereitschaft zur Teilnahme an einer mehrmonatigen Weiterbildung zur Fachkraft der Sozialmedizin in Schwabach (bei Nürnberg).
  • Entgelt nach dem Tarifvertrag der Länder für den öffentlichen Dienst (TV-L) mit den üblichen Sozial-leistungen. Die Eingruppierung erfolgt in regelmäßig in Entgeltgruppe 7 TV-L. Bei Vorliegen mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung ist eine entsprechende Einstufung innerhalb dieser Entgeltgruppe möglich.
  • Nähere unverbindliche Informationen finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info.
  • Im Falle einer Entfristung und nach Abschluss der Weiterbildung zur Fachkraft der Sozialmedizin erfolgt eine Höhergruppierung nach Entgeltgruppe 8 TV-L.
  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • Vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr, Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie uns bitte bis spätestens 16.10.2022 über unser Bewerberportal unter www.lra-ebe.de zukommen lassen.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Stanuch, unter Tel.: 08092 823 254. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Frau Sterr aus der Personalstelle des Landratsamtes unter Tel.: 08092 823 676.

Auf anderem Wege eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie uns bitte bis spätestens 16.10.2022 über unser Bewerberportal unter www.lra-ebe.de zukommen lassen.