Verwaltungsmitarbeiterin und Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für das Arbeitsgebiet „Gesundheit“

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 14.2 – Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber Oberbayern (AE) und Regierungsaufnahmestelle (RASt) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Verwaltungsmitarbeiterin und Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für das Arbeitsgebiet „Gesundheit“

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Erfassung und Pflege von Gesundheitsdaten, Überwachung und Freigabe der Personen nach erfolgter Gesundheitsuntersuchung
  • Sicherstellung und Kontrolle der Einhaltung von Vorgaben der Gesundheitsämter im Zusammenhang mit übertragbaren Krankheiten auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes – IfSG (TBC, SARS-CoV2 etc.)
  • Kommunikation mit anderen Behörden oder Stellen, inklusive Anfordern oder Weiterleiten von Unterlagen an Gesundheitsämter oder die zuständige Unterkunftsverwaltung, Einholen fehlender Informationen bei den zuständigen Stellen
  • Pflege der Personendaten iMVS (integriertes Migrantenverwaltungssystem), Erstellen und Pflege von Statistiken, Bearbeitung des täglichen Schriftverkehrs, Beantwortung von Anfragen, elektronische Aktenführung
  • gelegentlicher Parteiverkehr (Aushändigung von Unterlagen)

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, möglichst in der öffentlichen Verwaltung oder dem kaufmännischen Bereich
  • Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • gute EDV-Kenntnisse
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Teamorientierung

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme o.g. Tätigkeit ggf. Impfschutz oder Immunität bzgl. Masern oder eine Kontraindikation betreffend einer Masernschutzimpfung nachgewiesen werden muss.

Wir bieten

  • eine tarifrechtliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 5 TV-L. Nähere Informationen finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle, eine Entfristung ist möglich
  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt in München (Lotte-Branz-Straße 2) mit guter Verkehrsanbindung
  • einen wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, hauseigene Kinderkrippe (Maximilianstraße 39) etc.
  • attraktive Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggfs. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Wahrnehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal unter Angabe der Kennziffer Z2.1-52 (36) bis zum 17. Juli 2022.

Auf andere Wege eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Name: Frau Andrea Zollner
Telefonnummer:  089 2176-2420

Ihr Ansprechpartner für fachliche Fragen

Name: Herr Maximilian Scheitinger
Telefonnummer:  089 4535444-19