Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Sachaufwand

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 1700 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 44 – Schulorganisation, Schulrecht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Sachaufwand

Das Sachgebiet 44 der Regierung von Oberbayern ist für alle Rechtsfragen der Schulaufsicht bei Grund- und Mittelschulen, Förderschulen und beruflichen Schulen sowie für die staatliche Refinanzierung der privaten Schulen zuständig. Mit Ihrer Mitarbeit im Sachgebiet 44 leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Gestaltung der vielfältigen bayerischen Schullandschaft.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Staatliche Refinanzierung privater Förderschulen
    • Prüfung und Abrechnung des notwendigen Schulaufwands (Verwendungsnachweisprüfung)
    • Überführung der Schulen in die Budgetierung und Vereinbarung der Folgebudgets (Budgetverhandlungen mit den Schulträgern)
    • Erstellung von Abrechnungsvergleichen
  • Staatliche Refinanzierung kirchlicher Grund- und Mittelschulen
    • Prüfung und Abrechnung des Schulaufwands (Verwendungsnachweisprüfung)
  • Überwachung der laufenden Ausgaben, Meldung und Anforderung der entsprechenden Haushaltstitel
  • Auszahlung von Fördermitteln
  • Bearbeitung von Anfragen und Eingaben der Schulträger
  • Ggf. Bearbeitung von Widersprüchen und Klagen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d), fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z. B. Bachelor of Arts Public Management, Dipl.-Finanzwirt (FH) (m/w/d)
  • oder Angestelltenlehrgang II, Diplom-Jurist (m/w/d) (Abschluss Erste Staatsprüfung)
  • Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung wäre wünschenswert
  • Selbstständiges Arbeiten und sorgfältige Arbeitsweise
  • Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft
  • Entscheidungsfreudigkeit und Eigeninitiative
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit
  • Sicheres Auftreten und Kontaktfreudigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen

Wir bieten

  • für interne Bewerber (m/w/d) ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert.
  • für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A10. Die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A13 möglich ist.
  • für Bewerber (m/w/d) als Tarifbeschäftigte besteht die Möglichkeit einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TV-L. Nähere Informationen finden Sie z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt im Zentrum Münchens mit guter Verkehrsanbindung
  • wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, hauseigene Kinderkrippe
  • attraktive Sozialleistungen wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Wahrnehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer Z2.1-15 (40) bis zum 29. November 2020.

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Frau Veronika Kistler
 (+49 - 89) 2176-3201

Ihre Ansprechpartnerin für fachliche Fragen

Frau Gertrud Braese
 (+49 - 89) 2176-2279