Sachbearbeiter (m/w/d) für den Einsatz beim Bezirk Oberbayern

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 1700 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für den Bereich Soziales suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Einsatz beim Bezirk Oberbayern

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Antragssachbearbeitung, insbesondere die Prüfung der sozialhilferechtlichen Voraussetzungen für die Menschen mit Pflegebedarf nach § 61 SGB XII sowie für die Prüfung der Voraussetzungen der Sozialen Teilhabeleistungen für Menschen mit Behinderung nach dem Bundesteilhabegesetz (BTHG)
  • selbstständige Entscheidung über Art, Umfang und Höhe der im Einzelfall zu leistenden Hilfe
  • Beratung der Hilfe suchenden Menschen in sozialhilferechtlichen Fragen
  • Durchsetzung von öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Ansprüchen

Bei Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen unter Angabe der Kennziffer Z2.1-14 (50) gerne Frau Lengmüller unter +49 89 2198-26001 zur Verfügung.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z.B. Bachelor of Arts Public Management, Diplom-Finanzwirt (m/w/d) (FH)
  • oder Beschäftigtenlehrgang II, Diplom-Jurist (m/w/d) (Abschluss Erste Staatsprüfung)
  • sozialrechtliche Kenntnisse sind wünschenswert
  • fundierte und aktuelle EDV-Kenntnisse (v. a. MS-Office und Adobe Acrobat)
  • IT-Affinität und die Fähigkeit zum analytischen Denken
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Serviceorientierung
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Entscheidungsfreude

Wir bieten

  • Für interne Bewerber (m/w/d) ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert.
  • Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A10. Die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A13 möglich ist.
  • Für Bewerber (m/w/d) als Tarifbeschäftigte besteht die Möglichkeit einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe E9b TV-L. Nähere Informationen finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info.
  • interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • einen wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible und mobile Arbeitszeitmodelle, hauseigene Kinderkrippe (Maximilianstraße 39)
  • Sozialleistungen wie z. B. vergünstigte Tickets für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggf. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München, Staatsbedienstentenwohnungen und Umzugskostenzusage bei Versetzungen
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer Z2.1-14 (50) bis zum 24. November 2020.

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Frau Stefanie Reischl
 (+49 - 89) 2176-3019